Richtig zu präsentieren will gelernt sein

In der heutigen Zeit präsentieren wir uns ständig. Vielen ist dieser Umstand gar nicht bewusst, aber es ist tatsächlich so. Es fängt ja schon mit der Auswahl der Kleidung an. Was ziehe ich heute an, was könnte zueinander passen, welche Mode ist sogar gerade angesagt. Was eigentlich ganz banal ist, durchleben wir jeden Tag. Auch wenn ich eigentlich kein Fan von intelligenten Sprüchen und Zitaten bin, aber „Kleider machen Leute“. Um Kleidung soll dieses Mal gar nicht gehen, sondern um das Bewusstsein zu stärken, dass Männlein und Weiblein im ständigen Strudel des Präsentieren sich befinden. Denn, wenn wir UNS präsentieren, sei es den Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch, ein Verkaufsgespräch oder vielleicht sogar das andere Geschlecht zu beeindrucken, möchten wir den Gegenüber von uns überzeugen und buchstäblich auf unsere Seite ziehen, d.h. dessen Meinung soll gleich unserer sein. Das passiert natürlich unbewusst, und vielen wird dieser Umstand gar nicht aktiv bewusst sein.

Salopp gesagt, viele haben es drauf (die Rede ist von der Kunst der Überzeugung), und wieder andere sind in der Rhetorik schwach. Ganz klar, so unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind deren Charaktereigenschaften, ob nun positiv oder negativ. Das richtige Präsentieren kann aber gelernt, geübt und gefestigt werden. So ist es nicht verwunderlich, dass es immer mehr Seminare und Kurse gibt, um genau hier anzusetzen. Im Beispiel von www.hps-training.com/de/. Auf solchen Events lernt man sein Publikum zu überzeugen, die Nervosität zu reduzieren (bestmöglich ganz abzuschalten) und eine gelungene Präsentation abzuliefern.

Meiner Meinung nach ist es eines der wichtigsten Tugenden stets authentisch zu sein, einen gewissen Grad an Humor zu haben und Informationen kurz und bündig zu überbringen.

Und genau das muss ich, nein möchte ich, auf meinem YouTube-Kanal auch anwenden.

Bildtitel: thx to pixabay.com

seppel

32 Jahre, Sparfuchs, Weil einfach einfach einfach (oder so...)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.