Rechtsanwalt im Familienrecht

Es gibt nichts „schöneres“ also ein richtiger toller Rosenkrieg mit der Ex. Zugegeben, es gibt schönere Sache im Leben – die Bezeichnung Belastung würde hier wohl eher zutreffen. Macht die Sache aber nicht besser. Jedenfalls, wenn die rosarote Brille-Zeit vorbei ist, man sich eingelebt hat, danach gestritten, gezankt hat, ist mitunter eine Scheidung nicht weit entfernt. Man hat sich auseinander gelebt oder man hat schlichtweg kein Interesse mehr für einander. Gut, die Gründe können vielfältig sein. Eine Affäre wäre auch denkbar. Jedoch führen alle diese Punkte – meistens jedenfalls – zu derselben Entscheidung, eine Scheidung muss her. Und wie es im Leben so oft nun mal ist, hört bei Geld nicht nur die Freundschaft auf, sondern hier können ganze Kriege entfacht werden. Die Frage ist nämlich, wer hat Anspruch auf welchen Teil der Finanzen. Wer hat schlechter verdient, wer besser. Wer hat welche Gegenstände mit in die Ehe gebracht…
Und, sind minderjährige Kinder aus der Partnerschaft im Spiel, wird die gesamte Sache noch einmal komplizierter. Sind nämlich beide Streithähne nicht in der Lage, die Trennung gütlich und professionell zu vollziehen, hilft da nur noch ein Anwalt. Am besten ein Rechtsanwalt im Familienrecht. www.stolpe-rechtsanwaelte.de

So ein Anwalt hat den Überblick im Sorgerecht, aber auch in vielen anderen Dingen, wie zum Beispiel einer Trennungsberatung oder einer Vermögensauseinandersetzung. Es hilft also nichts, wenn die Fronten verhärtet sind, verhärten sich auch die Gesten zueinander. Fraglich bleibt immer, ob so weit überhaupt erst kommen muss. Denn eines sei sicher, solche Streitigkeiten können vereinzelt Familiengerichte lange beschäftigen. Erwähnt muss wohl nicht werden, dass dies alles Zeit und Nerven kosten. Die größten Verlierer sind hierbei aber immer wahrlich die Kinder selbst…

Bildtitel: thx to pixabay.com

seppel

32 Jahre, Sparfuchs, Weil einfach einfach einfach (oder so...)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.