ich packe meine Sachen…

Ich musste erst neulich in einem Zeitungsartikel lesen, dass die Norddeutschen „Umzugskönige“ sind. Im Durchschnitt zieht jeder Deutsche rund 4,5 Mal in seinem Leben um – Frauen und Männer ungefähr gleich oft. Spitzenreiter sind dabei wohl die Norddeutschen mit durchschnittlich 4,8 Umzügen. Liegt es am Wetter in Norddeutschland oder einfach daran, dass dort die lieben Menschen  eine andere Lebenseinstellung haben?
Wobei, wenn ich ehrlich bin, fünf mal umziehen im gesamtem Leben ich gar nicht als viel empfinde. Es gibt Individuen, die diesen Wert in zehn Jahren locker knacken. Und schaut man nach Amerika, genauer gesagt in die USA, ziehen die Menschen dort viel öfter um. Die dortigen Menschen sind viel flexibler. Das ist auch dem Umstand geschuldet, dass die Amerikaner zumeist ihren Arbeitsstätten praktisch „hinterher ziehen“.  Aber um das Augenmerk wieder auf Norddeutschland zu richten, muss so ein Umzug natürlich geplant und organisiert werden. Je größer die Wohnung und je mehr Einrichtungsgegenstände man im Leben angesammelt hat, desto länger und durchaus komplizierter wird so ein Domizilwechsel.
Zum Glück gibt es da das Umzugsunternehmen FZ aus Hamburg. Diese Jungs und Mädels sind Profis auf ihrem Gebiet und unterstützen ihre „Nachbarschaft“ bei sämtlichen Umzügen. Auch den Behörden ist man freundlich gesinnt und würde auch hier aushelfen. Wer also in Hamburg und Umgebung demnächst ein Tapetenwechsel vorhat und hier Hilfe benötigt, hat im Norden einen kompetenten Ansprechpartner zur Seite.

Bildtitel: thx to pixabay.com

 

seppel

32 Jahre, Sparfuchs, Weil einfach einfach einfach (oder so...)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.