Druckertoner günstig kaufen

Drucker und Printer zu Hause brauchen genauso wie im Büro und Arbeit stets wertvolle Tinte zum Drucken. Dabei ist es selbstverständlich, dass man nur in schwarz/weiß oder in knalligen bunten Farben drucken möchte bzw. kann. Bunte und lebendige Dokumente oder eben auch Fotoabzüge sehen in Farbe wesentlich besser aus als nur langweilig in schwarz und weiß. Wobei natürlich das schwarz und weiß auch elegant und schön aussehen kann. Es ist mittlerweile keim Geheimnis mehr, dass man Printer für den Privatgebrauch bei den größten Elektroriesen für einen Spottpreis erwerben kann. Die Anschaffung eines Druckers kostet mittlerweile nur noch einen Bruchteil dessen, was wir einst „damals“ bezahlt haben. Zum einen hat zumeist jeder bereits einen Printer zu Hause zu stehen und wirkliche Innovationen sind bei diesem Endgerät in den letzten und kommenden Jahren sowieso nicht mehr zu erwarten. Sicherlich hat die „Druckerbranche“ in den letzten Jahre nicht ganz so geschlafen und hier und dort neue Features mit eingebaut. Spontan fällt mit der Drucker ein, der auch Scannen kann und eventuell das altmodische Faxen noch als Service anbietet. Nebenbei unterstützen die neuesten Drucker auch den Funkstandard WLAN, sodass man das Gerät nicht mehr mit einem USB-Kabel mit dem PC verbinden muss, sondern das Gerät kann man beliebig in der Wohnung platzieren und sozusagen aus der „Ferne drucken“.  Selbstverständlich hat man auch die Druckzeit, also die Zeit, die ein Printer benötigt, um ein Stück Papier zu bedrucken, kontinuierlich verbessert und ausgebaut  – keine Frage. Aber damit wurde das Rad nicht neu erfunden. Und wie schon vor 20 Jahren macht ein Drucker das, was er am besten kann: Drucken.

Das Wertvollste
Es macht hinlänglich schon Sinn den Preis für einen Printer gering zu halten. Denn damit verkaufen sich die Endgeräte besser. Denn, was viele Endverbraucher nämlich nicht wissen – aber auf jeden Fall unterschätzen – ist die Tatsache, dass ein Drucker erhebliche Folgekosten verursachen kann. Und wir reden hier nicht vom Stromverbrauch, der ist nicht der Rede wert. Was beim Auto das Benzin ist, stellt beim Drucker die Tinte da. Ohne Tinte geht nichts. Vielleicht noch das Scannen, aber wer am Drucker die Anzeige sieht, dass die Füllmenge von den Druckerpatronen sich dem Ende nähert, dann ist auch schon bald Schluss mit schönen ausgedruckten Bildern!

Und genau hier liegt der Knackpunkt. Denn Druckerfarbe von den Herstellern ist zumeist sehr teuer und die „Druckerbranche“ verdient damit ein schönes Sümmchen an Geld. Kein Wunder also, dass Drucker sehr preisgünstig verkauft werden, die Patronen aber sehr teuer sind. Man ist also in gewisser Weise abhängig von der Farbe, ansonsten funktioniert das Gerät nicht mehr und ist damit eigentlich wertlos. Zum Glück kann man sich im Internet aushelfen und Druckertoner günstig kaufen. Denn man muss nicht zwingend Originaltoner verwenden. Sondern man kann auch Toner verwenden die wesentlich preisgünstiger sind. Und sind wir mal ehrlich, warum sollten wir hier kein Geld sparen wollen? Ob nun Markenprodukt oder keine Marke dahinter steckt. Die Funktion ist keinesfalls beeinträchtigt. Es gibt einen Unterschied: Man druckt wesentlich kostengünstiger.

Bildtitel: thx to pixabay.com

seppel

seppel-spart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.