der Zahnarzt sorgt für Biss (und Kosten)

Wenn ich heute noch eine Umfrage unter 100 Teilnehmern durchführen würde, mit der Frage: „Gehen Sie gerne zum Zahnarzt?“. Dann würde ich wohl das Ergebnis bereits vorausahnen bzw. mir denken können. Als Ergebnis würde höchstwahrscheinlich die Umfrage bringen, dass viele Menschen sehr ungern in die Praxis des „Zahnhandwerkers“ gehen. Nur allzu verständlich. Viele Patienten verbinden mit dem Besuch beim Zahnarzt keine schönen Erinnerungen. Allein die Geräusche in der Praxis schrecken viele Zahnleidende ab. Machen wir uns aber nichts vor, die Vermeidung eines Besuchs beim Herrn Doktor Zahnstein kann niemals die Lösung sein, denn damit „verschiebt“ man nur das Problem. Das Problem wird sogar größer mit jeder verstrichener Woche. Also nicht lange warten, sondern handeln!

Der Zahnarzt und mein schönes Geld…

Auch ein Arzt der Zahnheilkunde muss von irgendetwas leben und arbeitet (in der Regel) nicht für lau. Die Kosten eines Besuchs beim Doktor wird von der Krankenkassen nur in einem bestimmten Rahmen übernommen. Meistens immer dann, wenn man Schmerzen hat oder es um Vorsorge geht. Für alles andere darüber hinaus muss man persönlich „blechen“. Spezielle Zahnversicherungen und Zusatzleistungen bei bestimmten Anbietern jetzt mal außen vor gelassen. Wünscht man sich zum Beispiel ein anderes Material als Zahnfüllung, kann es sehr schnell sehr teuer werden. Ich persönlich kann hier überhaupt nicht groß „mitreden“, da bisher immer nur die Vorsorge im Vordergrund stand. Ich weiß aber von vielen, dass die Kosten zum Teil in die tausende Euros gehen kann.

Groß mit Geld sparen ist hier leider nicht. Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, regelmäßig zur kostenlosen Vorsorge zu gehen. Man sagt als Erwachsener mindestens 1x im Jahr, für Kinder 2x im Jahr. Darüber hinaus, wenn man regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung geht, gibt es so eine Art Bonusheft. Jeder Zahnarztbesuch wird dort „quittiert“. Kommt es in den Jahren zum kostspieligen Eingriff, so übernimmt die Krankenkasse prozentual gesehen einen höheren Anteil. Voraussetzung ist hier die Vorlage des Bonusheftes und der regelmäßig Besuch!

Es Zeit die Zähne zusammenzubeißen, die Wehleidigkeit abzulegen und einen nächsten Termin beim Herrn Doktor der Zahnkünste zu vereinbaren. www.zahnart-glass.de

Bildtitel: thx to pixabay.com

seppel

seppel-spart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.