Sparen beim PC-Spiele Kauf bei Steam dank Keyseller

In meinem heutigen Beitrag möchte ich meine Erfahrungen beim Kauf von PC-Spielen weitergeben, wie man hier ordentlich Geld sparen kann und nicht immer den Höchstpreis vom UVP (unverbindliche Preisempfehlung) zahlen muss.
Als Plattform für all meine PC Spiele (zu 98%) nutze ich die Spiele-Plattform „Steam“. Mein Betriebssystem ist Windows 10.
Den Link zu Steam findest du unter dem folgenden Bild.
Spiele Plattform Steam

Was man zunächst über Steam wissen muss:
Lange ist es her, als man noch die alte CD bzw. DVD in das Laufwerk packen musste und ein PC-Spiel vom Datenträger aus installiert wurde. Meine erste Erfahrung mit Steam rührt aus dem Jahr 2009 und seit dem nutze ich es primär. Den Steam-Client lädt man sich als Datei runter und installiert es dann auf seinen Rechner. Anschließend registriert man sich bei Steam als „Player“ mit seinen Nutzerdaten.
Steam ist kurz gesagt eine Online-Vetriebsplattform für Computerspiele. Steam stammt von der Firma Valve,  welches Spiele zum Verkauf anbietet, verteilt, diese überwacht und Patches für Bugs liefert – auf deinem Rechner dient Steam am Ende als Spiele-Bibliothek, wo du alle deine PC-Spiele sammelst.
Deine gekauften Spiele bei Steam lädst du dir anschließend bequem mit dem Client herunter. Keine Datenträger sind mehr notwendig.

Steam gleich Monopol?
Man muss bedenken, dass Steam weltweit Millionen von Kunden hat. Der Kauf von PC Spielen bei Händlern in der Innenstadt fällt flach und die Spiele werden zumeist ausschließlich bei bzw. über Steam erworben. Hier liegt der Knackpunkt! Viele Kunden kennen keine Alternative als Steam und erwerben beinahe alles bei der Online-Vetriebsplattform. Das bedeutet wiederum, dass Steam das Zepter der Macht im Hinblick auf die Preisgestaltung hat. Denn wer keine Alternativen kennt bzw. hat, ist gewisser Maßen gezwungen bei Steam den Vollpreis zu zahlen.

Dies gilt es zu vermeiden!
Doch wie?
Hier kommt die Antwort!

Lösung ONE – Keyseller:
PC-Spiele lassen sich bei Steam auch über sogenannte Key-Codes aktivieren, auch genannt Steam-Key. Das sind Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben. Trägt man diese bei Steam ein, wird das Spiel auf deinen persönlichen Account freigeschaltet, zugeordnet und kann nach belieben installiert (herunter geladen) werden. Natürlich gibt es diese Spiele Keycodes nicht umsonst, sondern muss diese käuflich erwerben. Diese gibt es aber viel günstiger als die Originalpreise bei Steam. Ersparnisse bis 40% sind möglich. Erhältlich sind diese bei Keysellern.

Am folgenden Beispiel möchte ich euch das Prozedere näher erläutern.

Crusader Kings II: Monks and Mystics (DLC)

Bei Steam zu haben für 14,99 Euro:

Crusader Kings II: Monks and Mystics

Bei MMOGA zu haben für 10,99 Euro:

MMOGA

Das bedeutet, ihr kauft das Spiel (in dem Fall nur ein DLC) bei dem Anbieter MMOGA. Nach Bezahlung erhaltet ihr von dem Anbieter eine E-Mail.
In dieser E-Mail steht nun der Keycode. Diesen aktivierst du nun bei Steam im Client und zack ist das neue Spielchen in deiner Steam-Bibliothek!


So aktiviert man ein PC-Spiel bei Steam per Keycode:

Im Steam-Client wählst du folgenden Pfad aus:

Ein Spiel bei Steam aktivieren

Noch schnell zwei Klicks auf „Weiter“ geklickt, sodann geht es schon zur Eingabemaske:

Ein Spiel bei Steam aktivieren

Das Spiel befindet sich nun in deiner Steam-Bibliothek.

Natürlich, am Ende des Tages haben wir „nur“ vier Euro gespart – sind aber immerhin circa 27%, bei fünf Minuten Zeitaufwand.
Und: Das Beispiel war hier nur ein DLC. Bei PC-Spielen bei Preisen von 40 Euro werden die 25% und mehr dann schon interessanter.

Keyseller gibt es im Internet natürlich viele. MMOGA war nur ein Beispiel und muss nicht immer der günstigste sein.

Meine persönliche Anmerkung:
Dieses Vorgehen ist legal und wird von Steam toleriert und akzeptiert.
Das ist keine Aussage von der Firma Valve, sondern spiegelt meine Erfahrung in den letzten 8 Jahren wieder.

Achtung – keine VPN-Keyseller Angebote benutzen!
Es gibt im Internet häufig noch andere Anleitungen und Angebote bei Keysellern, in dem man durch VPN Schaltung dem Client „vorgaukeln“ kann, man käme aus anderen Orten dieser Welt und erhält dadurch noch mehr Preisnachlässe (wegen der verschiedenen Preispolitik in dieser Region).
Vergiss es! Es ist illegal, kompliziert und rechnet sich überhaupt nicht! Haltet euch an die Regeln, bleibt bei den Keysellern ohne eine nötige VPN-Schaltung.
Merke: Das Verwenden von Keyscodes bei Steam über VPN-Schaltung ist verboten und kann zur Sperrung deines Benutzerkontos führen.

Übrigens (Anzeige):
VPN Test: Besten VPN-Anbieter 2018 im Vergleich

Lösung TWO – Sale bei Steam:
Steam bietet häufig sehr beliebte und bekannte Sales an. Hier sind dann PC-Spiele bis zu 66% reduziert. Sehr bekannt sind die Summer-Sales oder auch Holiday-Sales. Die PC-Spiele erhälst du dann direkt bei Steam im Spiele-Client.
Der einzige Nachteil besteht darin, dass diese Sales natürlich nicht immer dann stattfinden, wenn man gerade ein x-beliebiges Spiel kaufen möchte.
Entweder packt man sich die Spiele dann auf die Wunschliste und wartet auf diese Sales, oder man nutzt die Keyseller!

Ein Beispiel für ein gutes Angebot beim Steam-Sale, 50% reduziert:

PC-Spiel bei Steam reduziert

Fazit:
Es gibt also durchaus Wege bei Steam an PC-Spiele günstiger ranzukommen und dieses Quasi-Monopol zu brechen.
Im Übrigen gibt es noch Spiele-Plattformen von EA, namens Origin und von Ubisoft namens Uplay.

Hier noch ein Video zum Beitrag:

Auch bestimmt interessant für dich:
Microsoft Windows 10 ganz einfach neuinstallieren

Teilen, Liken, Sharen:

seppel

32 Jahre, Sparfuchs, Weil einfach einfach einfach (oder so...)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.